Pure logo 2012Pure Twilight Lichtwecker im Test – Baby geeignet mit Top Ausstattung

Pure VL-61497 Twilight RadioweckerUnsere Tester testeten die Pure Twilight Lichtwecker intensiv und umfangreich, da sich bereits sehr gespannt auf das Produkt waren. Damit konnten unsere Testpersonen die Sonne ganz nach ihren Wünschen aufgehen lassen. Vor der eigentlichen Weckzeit schaltet sich das Licht ganz sanft ein und wird langsam stärker. Das Gerät ist perfekt um gegen die Wintermüdigkeit zu kämpfen. Man ganz entspannt mit einem Pure Sound oder Naturklängen aufwachen. Der Lichtwecker ist nicht nur ein reiner Wecker, sondern ein Gerät mit vielen Wellness-Faktoren.

So holten sich die Tester ein Multifunktionsgerät mit Lese- und dimmbarer Nachtischlampe ins Haus. Für die Kleinsten gibt es extra Wiegelieder. Die Lichtstärke des LCD-Displays passt sich automatisch mit einem Lichtsensor an die Lichtverhältnisse an. Vier unabhängige Alarmfunktionen wie Signalton, DAB-Digital-Radio und UKW-Radio werden noch von natürlichen Geräuschen unterstützt. Wer auf seine persönliche Musik nicht verzichten möchte kann iPod und MP3 Player anschließen. Zusätzlich lassen sich auch i-10 und i-20 Dock für IPod und iPhone integrieren. An den Powerport für USB-Zubehör wurde auch gedacht.
Der Lichtwecker strotzt mit einem 5 Watt Verstärker und einem Kopfhöreranschluss. So können die Pure Sounds wie Kirchenglocken oder Hahnenkrähen zum Wecken verwendet werden oder die Wohlfühlklänge Windspiel oder Zikaden zum Einschlafen. Alles ist frei einstellbar.

Fazit zu Pure Twilight Lichtwecker Test

Die Tester sind von der Vielfalt an Funktionen ausgesprochen angetan. Das Lichwecker von Pure Twilight kann auch zum Einschlafen für Säuglinge verwendet werden. Alle Funktionen sind frei kombinierbar. Die Anschlussmöglichkeiten an Zusatzgeräten sind hervorragend. Das Urteil der Tester ist eindeutig: Top Ausstattung und top Qualität.

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Set your Twitter account name in your settings to use the TwitterBar Section.